Spielberichte

Handball- Hof 09.10.16- Damen gegen SG Marktleuthen/Niederlamitz -Bezirksliga- Endstand 14:5(2:3)- Timm, Frohmader(2/1, Hinausstellung 58'), Baumann, Weber(1, Hinausstellung 58'), Walter, Ehret, Nitter(3), Strobel(Hinausstellung 44'), Sorge(7, Hinausstellung 6') - Hof 3/1 7-Meter, SG 4/0 7-Meter

Ein interessantes Damenspiel das erst in der 19. Minute sein erstes Tor für die SG sah. Bis dahin hielten beide Mannschaften die Null. Bis zur Pause fielen auch nur wenig Tore, sodass die Hofer Damen mit einem 2:3 Rückstand in jene gingen. Nach einer scheinbar wirkungsvollen Halbzeitansprache von Matthias Weber, hatten die Hofer Damen einen 11 zu 0 Lauf und konnten so auf 13:3 erhöhen. Mit einem 14:5 holen sie sich in ihrem ersten Spiel der Saison verdient auch ihre ersten Punkte .

Handball- Hof 09.10.16- Männer I gegen ASV Pegnitz - Bezirksliga- Endstand 26:28 (14:14)- Michael Rank, Baumgärtner, Schöpf(4), Hannemann(Hinausstellung 40'), Florian Rudisch, Scherdel(1, Hinausstellung 29'), Maximilian Rudisch(8/2), Strunz(4, Hinausstellung 34', 42',59'), Christoph Rudisch, Radenz (Hinausstellung 5'), Oehme, Schade, Richter (4/3)- Hof 9/5 7-Meter, Pegnitz 9/9 7-Metern- Schiedsrichter : Benjamin, Dominik Aust

Insgesamt war es eine sehr hart umkämpfte Partie. Die Hofer holten in der ersten Halbzeit einen drei Tore Rückstand auf und führten dann sogar mit drei Toren, bis fünf Minuten vor der Pause die Pegnitzer einen Zwischenspurt hinlegten und ausgleichen konnten, durch einen 7-Meter in der letzten Minute der ersten Halbzeit. In der zweiten Halbzeit liefen die Hofer dauerhaft einer zwei bis drei Tore Führung der Pegnitzer hinterher, ließen jedoch keinen größeren Abstand zu. In der letzten Minute des Spiels kamen die Hofer sogar auf ein Tor heran und hätten durch einen 7-Meter gleichziehen können. Der Torwart der Pegnitzer war jedoch zu gut aufgelegt, sowie die komplette zweite Hälfte, sodass er ihn parieren konnte und so die Niederlage der Hofer Herren 1 besiegelte. Ein starker gegnerischer Torwart und Un­kon­zen­t­riert­heit im Angriff kostete letztendlich den Sieg.

20.3.16, Weibliche C-Jugend TSV Hof – HSG Fichtelgebirge: 17:8

Auch für die weibliche C von Marianne Blank stieg am Sonntag das letzte Saisonspiel . Aufgrund der direkten Tabellennachbarschaft und der Möglichkeit, mit einem Heimsieg in der Tabelle am Gast aus dem Fichtelgebirge vorbeizuziehen, war nochmal ordentlich Brisanz geboten. Offensichtlich beflügelte dies die jungen Hoferinnen, die sich eindrucksvoll für die 7:17 Hinspielniederlage revanchierten und sich einen idealen Saisonabschluß verschafften.
2.4.16, Bezirksklasse Oberfranken Ost

TSV Hof II – Haspo Bayreuth III: 31:31 (18:15)
Schiedsrichter: D. Aust TV Helmbrechts
Strafen: TSV 5*2 Minuten, Haspo 3*2 Minuten
TSV: Höhlig; Dippold, Schöpf 6/1, Kirchner, Scherdel 2, Starke, C. Rudisch, M. Rudisch 8, Sorger 1, Richter 3, F. Rudisch, Herkt 11/4 
Spielfilm: 1:1, 5:3, 9:5, 12:8, 13:10, 15:13, 18:13, 18:15, 20:18, 24:22, 29:29, 30:30, 30:31, 31:31

Mit einem verdienten aber am Ende glücklichen Unentschieden gegen den Tabellenzweiten aus Bayreuth beendet die Hofer Männerreserve die Bezirksklasse-Saison auf einem ordentlichen 6. Tabellenplatz.

Unterstützt durch einige U21-Spieler der ersten Mannschaft, dominierte das durch den verletzten M Peetz gecoachte Team, die gutklassige Begegnung phasenweise überlegen. Beleg sind die 18:13-Führung drei Minuten vor der Halbzeitpause. Dass die Wagnerstädter aber nicht umsonst zum Spitzenduo der Liga gehören, musste das etwas zu euphorisch werdende Hofer Team in der Folge erfahren. Die Gäste drehten kurz vor der Pause und die nächsten zehn Minuten nach dem Seitenwechsel auf und verkürzten den Abstand in der 40. min bis auf 20:18. Beim TSV wurde in dieser Phase vor allem das Spiel über die Außen und den Kreis vermisst. Anderseits gelang es Torwart Höhlig im Laufe der Partie 4 der 5 gegen den TSV gepfiffenen 7 Meter zu entschärfen.

Beide Teams legten in der Folge wenig Wert auf Abwehrarbeit und so gab es ein munteres Torewerfen, bei dem vor allem Herkt die ihm gelassenen Freiräume effektiv nutzte. So blieb der Abstand bis zum Stand von 28:16 in der 54. Min. unverändert.

Während der TSV nun fahrlässiger wurde, u.a. ein verworfener Siebenmeter von Richter in der 56. min, agierte Bayreuth im Finale konzentrierter und plötzlich lag der Gast zweimal gleichauf um 90 Sekunden vor Ende sogar auf 30:31 zu erhöhen. Beim TSV oblag es dann dem zuvor gescholtenen Richter mit einem Wurf von Rechtsaußen das Remis wieder herzustellen. Die letzten beiden Angriffe beider Teams blieben erfolglos.

Für die Hofer Reserve ein am Ende gelungener Saisonabschluss.

Bild: Der mit 11 Toren erfolgreichste Hofer Schütze Herkt

19.3.16, Männliche C-Jugend TV Helmbrechts _ TSV Hof: 35:24

In ihrem letzten Saisonspiel traten die Hofer Jungs beim Vizemeister Helmbrechts an. Von Anfang an entwickelt sich eine muntere Partie, die Helmbrechts aber aufgrund der höheren Aggressivität in der Abwehr dominierte. Am Ende ein klarer und verdienter Heimsieg der Frankenwälder, aber auch die Scherdel-Truppe darf sich über eine gelungene Saison, die man am Ende als souveräner Vierter von Zehn beendet, freuen.

Seite 6 von 24