TSV Hof – TV Marktleugast 26:21 (12:11)

 

Am Freitagabend standen sich im letzten Saisonspiel die A-Jugendmannschaften des TSV Hof und des TV Marktleugast gegenüber.

Es hat sich bereits in den ersten Minuten des Spieles abgezeichnet, dass beide Mannschaften unbedingt die zwei Punkte haben wollten. Das Hinspiel hat der TSV Hof unglücklich knapp verloren und die Hofer Jungs brannten auf eine Revanche.

Die ersten 10 Minuten gestaltete sich das Spiel ausgeglichen. Doch dann übernahm die Heimmannschaft das Kommando. Nach einigen großartigen Paraden von Tacittin Gündüz im Tor wurde die Führung durch drei schnelle Tore vom herausragenden Timo Hartmann und dem treffsicheren Felix Rubner auf 9:4 ausgebaut. Die letzten acht Minuten der ersten Halbzeit gehörten aber den Gästen. Sie fanden immer wieder Lücken in der Abwehr, die nur durch eine Umstellung der Abwehrformation erfolgreich gestoppt werden konnte. Der neu eingewechselte Torwart, Nino Aschenbrenner konnte sich sofort mit einigen Paraden auszeichnen und für die nötige Stabilität in der Abwehr sorgen.

Da im ganzen Spiel unser torgefährlichster Spieler Paul Rubner, der übrigens auch Torschützenkönig der Meisterschaft wurde, eng gedeckt wurde, ergaben sich große Lücken in der gegnerischen Abwehr. Diese wurden neben Timo Hartmann (11 Tore) auch von Tom Schwarz konsequent ausgenutzt. Er konnte sich mit 7 Toren in der zweiten Halbzeit auszeichnen und seine Wurfvariabilität unter Beweis stellen. Die Jungs zeigten eine souveräne, geschlossene Mannschaftsleistung. Sowohl in der Abwehr als auch im Angriff konnten sie die taktischen Vorgaben der Trainerin Eva Friton sehr gut umsetzen. Der TSV Hof baute wieder Tor für Tor seine Führung aus, getragen von den vielen Zuschauern, die die Heimmannschaft lautstark anfeuerten und siegte verdient mit 26:21. Der Jubel kannte bereits kurz vor dem Ende keine Grenzen mehr. Auf der Bank hüpfend wurden die letzten Sekunden des Spieles laut angezählt bis endlich der Schlusspfiff ertönte und sich die glücklichen Sieger in die Arme fielen. Der erste Platz wurde erfolgreich verteidigt und der TSV Hof hat die Meisterschaft in der Liga verdient gewonnen.

Tor: Tacittin Gündüz, Nino Aschenbrenner, Adrian Wagner

Feld: Paul Rubner (3), Timo Hartmann (11), Bastian Macht (1), Veit Reitzenstein, Nalu Klose, Tom Schwarz (7),  Albert Schambach, Felix Rubner (4), Arthur Derr

Trainerin Eva Friton

Die A-Jugend Mannschaften vom TSV Hof und vom TV Gefrees trennten sich heute in der Jahnhalle mit einem hart umkämpften Unentschieden (28-28) in der ÜBOL. Trotzdem behält Hof die Tabellenführung und kann mit den kommenden zwei Heimspielen sogar die Meisterschaft für sich entscheiden.

Es war Spannung pur bis zur Schlussminute. Die A-Jugend des TSV-Hof hat sich durch den körperlich deutlich stärkeren Gegner nicht beeindrucken lassen und mit großer Disziplin das Spiel dominiert. Nach einer unglücklichen Aktion wurde der Hofer Spielmacher Timo Hartmann mit einer roten Karte am Ende der ersten Halbzeit hinausgestellt, trotzdem kam es nicht zu einem Bruch im Spielfluss. Hinter einer starken Abwehr hielt Nino Aschenbrenner hervorragend und vorne waren die Jungs auch nicht zu bremsen, wodurch sie ihre Führung sogar auf 16:12 ausbauen konnten. Die Wende brachte der eingewechselte zweite Torwart der gegnerischen Mannschaft. Auf einmal schien das Tor von Gefrees zugenagelt zu sein, was dem Spiel kurz vor Schluss eine überraschende Wendung gab. Der TV Gefrees ging in der 57 Minute erstmalig in Führung.  Das Spiel schien dadurch entschieden zu sein, aber die Heimmannschaft hat bis zuletzt nicht aufgegeben. Mit großem Kampfgeist eroberte sie zweimal den Ball und erkämpfte sich unter der Führung von Paul Rubner doch noch das absolut verdiente Unentschieden. Durch die letzten zwei Heimspiele am 1.4 und am 3.4. hat die A-Jugend vom TSV Hof eine große Chance auf den Meisterschaftstitel.

Für die Hofer spielten und trafen:

Wagner, Adrian - Rubner, Paul (13, 4/4) - Hartmann, Timo (5)  - Macht, Bastian (3) - Klose, Nalu (1) - Schwarz, Tom (2) - Rubner, Felix (4) - Derr, Arthur - Aschenbrenner, Nino

P1010893 website

STAY CONNECTED