Spielberichte

8.11.: Bezirksliga Staffel Ost männliche D-Jugend

HSG Fichtelgebirge – TSV Hof: 14:15

Mit diesem knappen, aber für ihr Selbstbewusstsein extrem wichtigen Auswärtssieg hat die Truppe von Andi Pötzl die beiden letzten Niederlagen vergessen gemacht und sich wieder auf Platz vier in der Tabelle nach vorne geschoben. 
26.10.14, Weibliche B-Jugend:

TSV Hof -TV Münchberg II: 20:6 (6:4)
Stengel 7, Simank 7, Pöhlmann 1/1, Isenberg 2, Devjator, Semmel 1, Reitzenstein 1, Weltz 1, Kuhn, Sarigul
Spielfilm: 1:1, 5:2, 6:4, 14:4, 14:6, 20:6

Aus einer guten Abwehr heraus dominierten die Hofer Mädels den Gast bereits ab den ersten Spielminuten. Lediglich im Angriff happerte es zunächst, was insbesondere an der gut aufgelegten Münchberger Torfrau lag. Nach dem Seitenwechsel und einer beruhigenden 10:4-Führung war der Bann gebrochen. Münchberg hatte wenig entgegenzusetzen, so dass die Hoferinnen, trotz zu statischem Aufbauspiel, die Partie sicher im Griff hatte.
26.10.14, Männliche D-Jugend

TSV Hof – ASV Marktleuthen: 7:19 (2:7)
TSV: Lauchstädt P.; Vohnegut 1, Schmidt, Gündüz, Devjator, Pötzl 2, Rubner P. 3, Lauchstädt J, Pfeffer 1, Rubner F.
Spielfilm: 0:7, 2:7, 3:10, 5:11, 6:14, 6:18, 7:19

Einen klassischen Fehlstart legte die D-Jugend gegen den ASV Marktleuthen hin. Ehe man sich versah, lag man mit 0:7 hinten. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Zu passiv in der Abwehr und den Gegner agierend lassen. Vorne im Angriff spielte das Pötzl-Team zu drucklos, bzw. hatte mit einigen Pfostentreffern auch Pech. Die zweite Hälfte ging man deutlich agiler an. Bis zur 30 min arbeitet man in der Abwehr aggressiver, was auch zu einem 5:11 Zwischenstand führte. Danach verfiel man aber wieder ins alte Muster. Der Gast setzte sich konsequenter, begünstigt durch die passiver werdende Abwehr, aber auch aufgrund gutem Auge für den Mitspieler, durch. Am Ende ging der Gästesieg in dieser Höhe io.
26.10.14, Männliche A-Jugend

TSV Hof – JHG Städtedreieck/Schwandorf: 26:42

Die ersatzgeschwächte A-Jugend der Trainerinnen Ehret/Ehret hatte gegen die mit überlegtem Spielkonzept agierende Oberpfälzer wenig entgegenzusetzen. Im Rahmen ihrer Möglichkeiten wehrte man sich und konnte zumindest im Angriff einige schöne Akzente setzen. Die beiden Teams tauschten damit die Tabellenplätze.
26.10.14, Männliche C-Jugend

TSV Hof – TV Münchberg: 24:16 (14:8)
Spielfilm: 0:1, 3:1, 7:4, 8:5, 10:5, 12:7, 14:8, 15:9, 16:11, 17:13, 19:13, 22:13, 23:15, 24:16
TSV Hof: Vogt; Rödel 13/3, Goller 4, Rammensee 2, Pickel 5, Langheinrich, Devjator, Lauchstädt

Nach anfänglichem Abtasten, bekam der TSV die Gäste zunehmends in den Griff und konnte sich bereit in einer früheren Phase des Spiels absetzen. Besondere Akzente konnten dabei der Halblinke Rödel und Aufbauspieler Pickel setzen. Aber auch im Verbund war man stark, so dass sich die Scherdeltruppe bis Mitte der 2. Hälfte bereits vorentscheidend auf 19:13 davonschlich und zum Ende hin einen überzeugenden Heimsieg landete.

Seite 22 von 26