Hof, 16.5.15
Als tollen Erfahrungsgewinn darf die männliche B-Jugend des TSV Hof Handball, die am Wochenende zu Ende gegangene Bezirksoberliga- und Landesligaqualifikation verbuchen. Nachdem die Hofer Jungs in den beiden ersten beiden Turnieren bereits die Bezirksoberliga in der Hallenrunde 2015/2016 und damit ihr eigentliches Qualifikationsziel klar gemacht hatten, konnte das Team von Ehret/Ehret am letzten Samstag in der Hofer Jahnhalle ohne Druck aufspielen.

Dabei gingen die Saalestädter das Fünferturnier, welches neben dem Gastgeber mit Nachwuchsteams der Bayern- und Regionalligavereine HSC Bad Neustadt, TSV Lohr, TSV Rothenburg und DJK Waldbüttelbrunn besetzt war, forsch an.

In der ersten Partie hatte man zunächst den HSC Bad Neustadt vor der Brust, den man in der erste Hälfte auch dominierte. In Hälfte zwei erlaubte man sich dann einige Leichtsinnsfehler, die der Gast zu einem 10:12 Sieg für sich nutzte. Da auf Hofer Seite der etatmässige Rick Blascke und Adrian Brag wegen Familienfesten fehlten, der Rest der Tapferen daher mit nur einem Auswechsel agierte, ein beachtliche Leistung. Im zweiten Spiel unterlag man 12:7 dem späteren Turnierzweiten TSV Rothenburg. Eben diesen Platz hätte man sich mindestens erkämpfen müssen, um im Winter in der Landesliga Nord antreten zu können. Nachdem nach zwei Niederlagen die Tabellenspitze gedanklich beereits ad acta zu legen war und zu allem Unglück im Spiel gegen die DJK Waldbüttelbrunn auch noch Rechtaußen Kout verletzt ausschied, musste man fortan zu sechst gegen die spielerich starken Konkurrenten gegenhalten. Und man tat das respektabel. Allen voran Kevin Furmankiewicz, der das ganz Turnier über kaum zu bremsen war, blieben die Hofer weiterhin ein ernst zunehmender Wiedersacher. Dies zeigte sich auch in ihrem Abschlußspiel gegen den Turniersieger TSV Lohr. Lange konnte man mithalten, um am Ende etwas unglücklich mit 10:15 den kürzeren zu ziehen.

Für die Hofer Handballjungs drei tolle Qualifikationsturniere, bei denen am Ende die verdiente Qualifizierung für die Bezirksoberliga im Winter steht.

Das zufriedene Hofer Team: (Foto)

von links: Trainerin Christine Ehret, Kevin Furmankiewicz, Adrian Brag, Hannes Riedel, Johannes Rödel, Rick Blaschke, Tim Geißer, Nicolas Kout, Lukas Fleischer, Matteo Cavelius, Carolin Ehret; es fehlt Christoph Glas