Hofer Handball B-Jugend siegt im Qualifikationsturnier nach spannendem 7m-Werfen Nach einem spektakulären Auftritt der männl. B-Jugend des TSV Hof im ersten Qualifikationsturnier am Samstag, 18.04.2015 für die übergeordnete Bezirksoberliga, dürfen die Hofer Spieler nun in der zweiten Runde in der Landesliga-Qualifikation kämpfen. Nach der kurzfristigen Absage des TS Lichtenfels traten nur der TV Münchberg, der HC Weiden und der TV Marktleugast als Gegner in der Jahnhalle an. Im Turnierverlauf zeigt sich der HC Weiden als stärkste Mannschaft und galt somit als Favorit für den Turniersieg. Doch die Hofer Jungs zeigten was sie können und dass sie gewinnen wollten. Sie hielten die siegessicheren Weidener in Schach und überzeugten in einem spannenden Wettkampf mit einer starken Mannschaftsleistung. Außerdem sollte die richtige Taktik der Trainerin, Carolin Ehret, und die Nervenstärke des Hofer Torwarts Lukas Fleischer am Ende beim entscheidenden Siebenmeterwerfen den Erfolg sichern. So freut sich das Team der männl. B-Jugend auf die nächste Herausforderung in zwei Wochen und damit auf die Chance in der kommenden Saison höherklassig zu spielen. Ergebnisse:TSV Hof 1861 - TV Marktleugast 22:4; TV Münchberg - HC Weiden 8:22; HC Weiden - TSV Hof 1861 (12:12) 13:14 (nach 7m-Werfen); TV Marktleugast - TV Münchberg 12:27; TV Marktleugast - HC Weiden 7:32; TV Münchberg - TSV Hof 1861 12:16 C.E.  

2015-04-18 16.25.16-4

von links: Trainerin Christine Ehret, Kevin Furmankiewicz, Adrian Brag, Hannes Riedel, Johannes Rödel, Rick Blaschke, Tim Geißer, Nicolas Kout, Lukas Fleischer, Matteo Cavelius, Carolin Ehret; es fehlt Christoph Glas