Handball Herren Bezirksklasse, TSV Hof 1861 – TV Schönwald 24:45 (14:22)

TSV Hof 1861: Rank, Vogt – Rudisch F. (4), Rudisch M. (7), Oehme (3/1), Cavelius (3), Dippold (2), Hannemann, Schambach (5/2),

Schiedsrichter: Mayer; Siebenmeter: 3/3– 9/4; Strafzeiten 6 – 6

Zuschauer: 20

Spielfilm: 0:1, 1:2, 1:9, 3:10, 5:12, 7:14, 7:18, 9:19, 11:19, 11:21, 14:22 (Halbzeit), 14:24, 15:25, 15:33, 17:33, 19:35, 19:40, 22:40, 24:45

Nachdem sich kurz vor Spielbeginn Spielertrainer Hannemann beim Aufwärmen verletzte, mussten die ohnehin schon dezimierten Hofer ohne Personal auf der Bank gegen den Ligaprimus aus Schönwald antreten.

Man schlug sich zunächst tapfer, aber der Favorit zog schnell davon und die Hofer vergaben auch einige ihrer Chancen. Die Heimmannschaft kämpfte sich aber zurück ins Spiel, sodass man mit 14:22 in die Halbzeitpause ging.

Diese nutzten die Spieler zwar zur Regeneration, jedoch verlor man mit den Kräften auch die Konzentration, weshalb Schönwald durch viele eigene Fehler der Hofer im Angriffsspiel zu einfachen Toren durch Tempogegenstöße kam.

Nun erhoffen sich die Hofer für ihr nächstes Heimspiel gegen die Reserve der HSG Fichtelgebirge wieder auf einen breiteren Kader zurückgreifen zu können, um den ersten Heimsieg im Kalenderjahr 2019 zu landen.

V.D.