Handball Herren Bezirksklasse, TSV Hof – HC Tirschenreuth 32:33 (16:19)

TSV Hof: Rank, Vogt, Glas – Gabriel (3), Rudisch F. (2), Rudisch M. (9), Schade, Oehme (5), Rudisch C. (4), Cavelius, Schöpf (5), Dippold (2), Hannemann (2), Schambach.

Schiedsrichter: Graf (Hochfranken); Siebenmeter: 1/0 – 2/1; Strafzeiten 0 – 2

Zuschauer: 30

Spielfilm: 2:0, 5:3, 6:6, 7:7, 11:11, 14:14, 14:17, 16:19 (Halbzeit), 19:20, 20:23, 21:26, 25:26, 28:28, 28:31, 30:33, 32:33

Nach dem ersten Saisonsieg wollte das Hofer Männerteam auch gegen den Tabellenzweiten aus Tirschenreuth punkten.

Die Hofer Mannschaft begann gut und spielte sich konzentriert Chancen heraus. Da man aber im Mittelblock Abstimmungsschwierigkeiten hatte, kamen auch die Oberpfälzer zu einfachen Toren. So zeichnete sich bereits früh ein enges Handballspiel ab.

In der ersten Halbzeit waren beide Mannschaften stets auf Augenhöhe, lediglich in den letzten 5 Minuten schlossen die Hofer teils zu früh ab und verhalfen dem Gast dadurch zur drei Tore Halbzeitführung. Eine Umstellung zu einer 3-2-1 Abwehr half aber, den Rückraum der Gäste besser zu kontrollieren und Anspiele an den Kreis zu verhindern.

Nach der Pause setzte sich der muntere Schlagabtausch fort, bis der HC innerhalb von fünf Minuten viele kleine Fehler der Hofer eiskalt nutzte und auf 21:26 davonzog. Dies war allerdings keineswegs die Vorentscheidung: der TSV zeigte Courage und kämpfte sich auf 28:28 heran (52. Min).

In der Schlussphase wurde es noch einmal spannend, das bessere Ende erwischten aber die Tirschenreuther. Eine letzte Chance der Hofer vier Sekunden vor der Sirene wurde siebenmeterreif unterbunden, der Pfiff blieb leider aus. Somit entführten die Gäste wohl etwas glücklich die 2 Punkte aus der Hofer Jahnhalle.

V.D.