Handball, Herren Bezirksliga, HSV Hochfranken II - TSV Hof 27:31(13:18)- TSV Hof:  Bald - Baumgärtner(3), Schöpf(3), Hannemann(1), Florian Rudisch, Maximilian Rudisch(5), Strunz(5), Christoph Rudisch(5/3), Radenz(5/1), Öehme, Richter(3), Scherdel(1). HSV Hochfranken: Westphal, Riedel - Zumpe(3), Danner, Erhard(1), Radek(11/4), Forster, Fischer(2), Böhme(4), Schubert(1), Ludwig, Dietel(4), Dams, Zumpe(1)  Schiedsrichter: Aust, Aust(TV Helmbrechts). Siebenmeter: 4/4 - 7/4; Strafzeiten: 3 - 3. Disqualifikationen 2-0. Spielfilm: 1:4, 3:6, 9:10, 9:13, 10:14, 10:16, 12:17, 13:18 (Halbzeit), 13:19, 15:20, 16:21, 19:23, 21:24, 22:24, 23:25, 23:27, 25:28, 26:29, 27:31

Von Anfang an konzentriert waren Herren I gegen den HSV Hochfranken. Bereits in den ersten Minuten zeigte man den Hausherren, dass dies kein einfaches Spiel wird. Die robuste 3-2-1 Deckung brachte die Gastgeber anfangs zum verzweifeln. Lediglich durch Kreisanspiele kamen Sie in den ersten Minuten zu Torerfolgen. Alles andere hielt entweder Bald im Tor oder wurde in einen Tempogegenstoß umgewandelt. Nicht nur in der Defensive, sondern auch im Angriff kamen die Hofer zu Toren. Besonders gefährlich waren hier erste und zweite Welle. Auch wenn es zwischenzeitlich knapp wurde, legten die Hofer noch eine Schippe drauf und führten zur Halbzeit mit fünf Toren.  Nach dem Seitenwechsel änderte sich zunächst nicht viel. Im Laufe von Halbzeit zwei schwanden jedoch die Kräfte und die Beine wurden, geschuldet durch die anstrengende 3-2-1 Deckung, schwer. Hochfranken kam immer wieder auf drei teilweise sogar zwei Tore heran, die Hofer hatten jedoch immer eine Antwort. Besonders Strunz und Baumgärtner zeigten in der Schwächephase eine gute Leistung. Eine Minute vor Schluss mit drei Toren führend, hält Bald noch einmal einen wichtigen Ball von außen. Der daraus resultierende Tempogegenstoß wird rabiat von den Gästen unterbunden, was zu einer roten Karte führte. Die Hofer belohnen sich mit dem Fünften Punkt in Folge und damit Platz Fünf.  

Handball, Herren Bezirksklasse, TS Schwarzenbach - TSV Hof II 23:35(12:19)- TSV Hof:  Bald - Dippold(4), Baumgärtner(5),Starke(4), Gairing(4), C. Rudisch(2), Brunner,  Richter(7), Scherdel(6/2), Sorger(4), Schlegel. HSV Hochfranken: Boris Jäger- Armin Jäger(1), Köhne(3), Frisch(4/2), Palarz(1), Hösch(6), Pittroff(2), Bach(6), Trauher. Schiedsrichter: Dupke(HSG Fichtelgebirge), Siebenmeter: 4/2 - 2/2; Strafzeiten: 3 - 3. Spielfilm: 1:3, 3:7, 5:8, 6:10, 9:11, 10:14, 10:18, 12:19(Halbzeit), 14:20, 17:22, 18:25, 19:27, 20:27, 22:29, 22:33, 23:35

In einer sehr chaotischen Partie setzten sich die Hofer Herren II schlussendlich deutlich gegen die Gastgeber durch. Anfangs mit einer 5-1 deckend, konnte die Mannschaft  keinen richtigen Zugriff auf die Gegner finden, sodass diese oft zu einfachen Toren von sechs Meter kamen. Glücklicherweise hatten die Hofer mit Stefen Bald einen starken Rückhalt im Tor, der einige freie Würfe entschärfte. Nachdem auf eine 6-0 Deckung umgestellt wurde, nahm das Spiel seinen erwarteten Lauf. Über Tempogegenstöße  und bessere Abschlüsse im Angriff baute man sich einen Vorsprung auf, den die Schwarzenbacher nicht mehr aufholen konnten.