2.4.16, Bezirksklasse Oberfranken Ost

TSV Hof II – Haspo Bayreuth III: 31:31 (18:15)
Schiedsrichter: D. Aust TV Helmbrechts
Strafen: TSV 5*2 Minuten, Haspo 3*2 Minuten
TSV: Höhlig; Dippold, Schöpf 6/1, Kirchner, Scherdel 2, Starke, C. Rudisch, M. Rudisch 8, Sorger 1, Richter 3, F. Rudisch, Herkt 11/4 
Spielfilm: 1:1, 5:3, 9:5, 12:8, 13:10, 15:13, 18:13, 18:15, 20:18, 24:22, 29:29, 30:30, 30:31, 31:31

Mit einem verdienten aber am Ende glücklichen Unentschieden gegen den Tabellenzweiten aus Bayreuth beendet die Hofer Männerreserve die Bezirksklasse-Saison auf einem ordentlichen 6. Tabellenplatz.

Unterstützt durch einige U21-Spieler der ersten Mannschaft, dominierte das durch den verletzten M Peetz gecoachte Team, die gutklassige Begegnung phasenweise überlegen. Beleg sind die 18:13-Führung drei Minuten vor der Halbzeitpause. Dass die Wagnerstädter aber nicht umsonst zum Spitzenduo der Liga gehören, musste das etwas zu euphorisch werdende Hofer Team in der Folge erfahren. Die Gäste drehten kurz vor der Pause und die nächsten zehn Minuten nach dem Seitenwechsel auf und verkürzten den Abstand in der 40. min bis auf 20:18. Beim TSV wurde in dieser Phase vor allem das Spiel über die Außen und den Kreis vermisst. Anderseits gelang es Torwart Höhlig im Laufe der Partie 4 der 5 gegen den TSV gepfiffenen 7 Meter zu entschärfen.

Beide Teams legten in der Folge wenig Wert auf Abwehrarbeit und so gab es ein munteres Torewerfen, bei dem vor allem Herkt die ihm gelassenen Freiräume effektiv nutzte. So blieb der Abstand bis zum Stand von 28:16 in der 54. Min. unverändert.

Während der TSV nun fahrlässiger wurde, u.a. ein verworfener Siebenmeter von Richter in der 56. min, agierte Bayreuth im Finale konzentrierter und plötzlich lag der Gast zweimal gleichauf um 90 Sekunden vor Ende sogar auf 30:31 zu erhöhen. Beim TSV oblag es dann dem zuvor gescholtenen Richter mit einem Wurf von Rechtsaußen das Remis wieder herzustellen. Die letzten beiden Angriffe beider Teams blieben erfolglos.

Für die Hofer Reserve ein am Ende gelungener Saisonabschluss.

Bild: Der mit 11 Toren erfolgreichste Hofer Schütze Herkt